Heuberger Winterthur Jungunternehmerpreis

Sieger Heuberger Winterthur Jungunternehmerpreis 2009

BioVersys GmbH
BioVersys GmbH (Basel) entwickelt neue antibakterielle Medikamente. DieTechnologie und Idee der BioVersys GmbH ist, nicht nach neuen antibiotischen Wirkstoffen zu suchen, sondern alte, bekannte Antibiotika wieder wirksam zu machen, indem die Resistenz der Bakterien gegen ein bestimmtes Antibiotikum aufgehoben wird. Die BioVersys GmbH hat dazu eine Screening Technologie entwickelt, mit der sie nach kleinen chemischen Molekülen suchen können, die verhindern, dass das Bakterium den Antibiotika-Angriff überhaupt erkennt. Dadurch kommt es gar nicht mehr zum Start des ganzen Abwehrmechanismus und die relevanten Gene im Bakterium bleiben ausgeschaltet. Mit dieser Möglichkeit ist die BioVersys GmbH in der Lage, die gesamte Abwehrreaktion von einem Bakterium auf ein bestimmtes Antibiotikum zu unterbinden. www.bioversys.com

compliant concept GmbH
compliant concept GmbH (Dübendorf) hat sich zum Ziel gesetzt, zu einem würdenvollen Älterwerden von bettlägerigen Patienten beizutragen und eine adäquate Pflege bezahlbar zu machen. Das Spinoff der EMPA Dübendorf, ETH Zürich und der Hochschule für Technik Rapperswil bringt ein neuartiges Therapiesystem für die Prävention und Therapie von Dekubitus (Wundliegen, Druckgeschwüre) auf den Markt. Das System besteht aus einer Matratze und einem aktiv veränderbaren Lattenrost. Es wird in Kombination mit bereits vorhandenen Pflegebetten eingesetzt. Die pflegebedürftige Person wird sanft und kontinuierlich umgelagert. Dabei imitiert sie die Bewegung eines gesunden, mobilen Menschen. www.compliantconcept.com

InSphero AG
InSphero AG (Zürich) bezweckt die Erforschung, Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Systemen und Verbrauchsmaterialien für die Produktion von biologischen Geweben. Die Firma bietet hochwertige organotypische Mikrogewebe für eine effizientere Medikamenten-Entwicklung und für toxikologische Untersuchungen für die pharmazeutische Industrie an. Das Mikrogewebe der InShpero AG weist dabei deutlich verbesserte organotypische Eigenschaften auf und verhält sich sehr ähnlich wie natives Gewebe im Tier oder Mensch. Dies steigert wesentlich die Aussagekraft der Medikamententests bezüglich Effizienz und Toxizität. Laut der Pharmafirma Amgen könnte durch die Verwendung von biomimetischen Lebermodellen die Fehlerrate in der Schlussphase der Medikamentenentwicklung um 10% reduziert und somit Kosten gespart werden. www.insphero.com




Ehemalige Gewinner

Gewinner 2013
Gewinner 2011
Gewinner 2009
Gewinner 2007
Gewinner 2005
Gewinner 1995