Heuberger Winterthur Jungunternehmerpreis

Gewinner 2005
HeiQ Materials AG
Die HeiQ Materials AG mit Sitz in Zürich ist ein Schweizerisches Spin-off Unternehmen der ETH Zürich und wurde im März 2005 gegründet. Carlo R. Centonze amtet als CEO.
Die im Technopark Zürich angesiedelte HeiQ Materials AG sagt stinkenden Kleidern mit einem neuartigen, auf Natotechnologie basierenden Verfahren den Kampf an. Die HeiQ Materials AG ist ein Spin-off der ETH Zürich und hat sich zum Ziel gesetzt, silberbasierte, antimikrobielle Additive in Form von Nanopartikeln für medizinische Plastiken und funktionelleTextilien wie zum Beispiel Sportkleider herzustellen. Nach der Prämierung beim Jungunternehmerpreis 2005 heimste das Unternehmen eine ganze Reihe prestigeträchtiger Auszeichnungen ein, unter anderem auch die CTI-Startup-Zertifizierung der Förderagentur des Bundes. Der Kapitalzustupf durch den Jungunternehmerpreis zeigte bei der HeiQ Materials AG grosse Wirkung. So konnte das Unternehmen von 4 auf 10 Mitarbeitende aufstocken und ein umfassendes Netzwerk zu Forschungs- und Entwicklungs-Institutionen in der Deutschschweiz ausbauen. Im July 2007 wird zudem die Produktionsstätte in Zurzach AG ihren Betrieb aufnehmen.
www.heiq.com

revotec marine AG
Vorgefertigte Einheiten, so genannte Module, werden in der Baubranche oder Automobilindustrie bereits genutzt, sind aber im Marinebereich noch wenig bekannt. Der findige Unternehmer Peter A. Müller hat ein Andockmodul mit verstellbarer Kinematik entwickelt, das fixfertig am oder ins Wasserfahrzeug eingefügt werden kann. Mit dem Andockmodul können Wasserfahrzeuge zielsicher gelenkt werden. Ausserdem optimiert das Modul die Leistung des Motors und reduziert den Lärm sowie die Vibrationen des Wasserfahrzeuges. Die revotec marine AG fertigt auch Antriebe für Wasserfahrzeuge.
Kurz nach der Vergabe des Jungunternehmerpreises gründete er die revotec marine AG mit Sitz in Winterthur, um seine Geschäftsidee umzusetzen. Der findige Unternehmer hatte ein Andockmodul mit verstellbarer Kinematik entwickelt, das fixfertig an das Wasserfahrzeug angefügt werden kann. Mit dem Andockmodul mit einer neuartigen absenkbaren Schwimmplattform lassen sich Wasserfahrzeuge komfortabler fahren und reduzieren bei Marschfahrt den Treibstoffverbrauch.

XSMART AG
Die xsmart AG entwickelt Lösungen für Geschäftskunden, um bisher voneinander getrennte Anwendungen in den Bereichen Online- und Mobile -Marketing, Ticketing, Couponing und Verkaufsförderung kreativ miteinander zu verbinden. Dank dem Sieg beim Jungunternehmerpreis schlug die xsmart viele Brücken zu wichtigen Winterthurer Unternehmen und Lieferanten. Ein halbes Jahr nach der Preisvergabe realisierte die Firma erste Mobile-Projekte, unter anderen für Swisscom, Orbit, Renault und McDonalds. Im Herbst dann ein weiterer Meilenstein: die Einführung eines Handy-Parking-Systems in Fehraltorf.
www.xsmart.ch




Ehemalige Gewinner

Gewinner 2013
Gewinner 2011
Gewinner 2009
Gewinner 2007
Gewinner 2005
Gewinner 1995